Januarprüfung 2013

Karateka der KT starten erfolgreich ins neue Jahr

Kurz nach Trainingsbeginn im neuen Jahr fand für einige Schüler der Kaltenkirchener Turnerschaft die erste Prüfung statt. Aus den Neuanfänger- und Bonsai-Gruppen bestanden  Jasmin Kubawska, Lukas Blaudzun, Chantal Nagel, Justin Potratz, Christian Kubawski, Leoni Jacks und Parneet Jhajj die Prüfung zum 9. Kyu (Weißgurt). Emre Gören trat zum 7. Kyu an und darf ab sofort den orangenen Gurt tragen.

 

Am selben Wochenende stellte sich Katharina Thoms, die als Übungsleiterassistentin aktiv ist,  in Magdeburg ihrer Prüfung zum 3. Kyu (Braungurt).

Der Prüfung voraus ging ein anstrengender Lehrgang mit Sensei Ochi (Chiefinstruktor des DJKB und Träger des 8. Dan). Dort stand Kihon, Kumite und Kata auf dem Programm. Im Anschluss folgte die Prüfung, bei der Katharina trotz der vorangegangenen Anstrengung starke Techniken und vollen Einsatz bewies. Die Abnahme der Prüfung erfolgte durch Silvana Moreno, mehrfache deutsche Meisterin, zweifache Vize-Europameisterin und Trägerin des 3. Dan.

Dezemberprüfung 2012

Zum Abschluß des Jubiläumsjahres der Karateka der Kaltenkirchener Turnerschaft bestanden 8 Schützlinge von Trainer Ralf Matthews ihre Prüfung zum Gelbgurt. Die vielen Wochen fleißigen Trainings haben sich gelohnt. Leon Schönewolf, Hebun Zana Aydemir, Niklas Galjan, Delal Aydemir, Ronahi Aydemir, Helena Braasch, Lydia Fischer und Emily Joanna Adams stellten sich der Herausforderung und legten unter den Augen von Yvonne Sievert-Möhle und Sabine Möhle ihre Prüfung zum Gelbgurt erfolgreich ab. Die acht Kinder trainieren seit über einem Jahr gemeinsam und haben sich durch regelmäßiges und fleißiges Training den höheren Gurt verdient. Bevor sie nun in der Farbgurtgruppe mittrainieren dürfen, zeigten sie alle Techniken (Kihon), Partnerübungen (Kumite) und Formen (Kata) mit Einsatz und voller Konzentration. Trotz großer Aufregung und teilweise weichen Knien gelang es ihnen, das Prüfungsprogramm  überzeugend zu demonstrieren und sehr saubere Techniken zu zeigen.
Trainer Ralf Matthews darf stolz auf seine Schüler sein. Sein Training, in dem er großen Wert auf die korrekte Ausführung aller Bewegungen und das Verständnis der Techniken legt, war die Basis für den tollen Erfolg der jungen Karateka.


auf dem Foto von links nach rechts:
Die strahlenden neuen Gelbgurte mit ihrem Trainer Leon Schönewolf,  Hebun Zana Aydemir, Niklas Galjan, Delal Aydemir, Ronahi Aydemir, Helena Braasch, Lydia Fischer, Emily Joanna Adams, Ralf Matthews

JKA-Cup 2012

Gold für die Kaltenkirchener Turnerschaft

Yvonne Sievert-Möhle siegte auf dem JKA-Cup in Bottrop in der Disziplin Kata (Form) ab 30 Jahre und konnte somit ihren Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen.

In der Disziplin Kumite (Kampf) ab 30 Jahre verpasste sie den Einzug in das Finale nur ganz knapp gegen die spätere Siegerin und sicherte sich einen hervorragenden 3. Platz. Darüber hinaus hat sie auch noch in der Disziplin Kumite Team (Mannschaftskampf) das Team aus Bremen verstärkt und dazu beigetragen, ebenfalls den 3. Platz zu erreichen. Damit hat die amtierende Ostdeutsche und Norddeutsche Meisterin in diesem Jahr außerordentlich erfolgreich die Wettkampfsaison beendet. Der JKA-Cup ist im DJKB (Deutscher JKA-Karate Bund) der bedeutendste Wettkampf mit über 600 Teilnehmern aus Deutschland, Frankreich, Spanien und der Schweiz. Yvonne Sievert-Möhle ist die erfolgreichste Wettkämpferin in der Karatesparte der Kaltenkirchener Turnerschaft und gibt dort ihr Wissen auch als Trainerin weiter.

Ostdeutsche Meisterschaft 2012

Unter dem Motto "Sport gegen Gewalt" gingen am Samstag, den 22.09.2012, in Schwerin 130 Karateka aus 17 Dojos und 8 Bundesländern bei der 11. Ostdeutschen JKA-Karatemeisterschaft an den Start.

Für die KT starteten Achim Matthews, Zoe und Melvin Borrmann in der Altersklasse 8 bis 11, Mitra Hoffmann und Simon Szotkowski (12 – 14 Jahre), Katharina Thoms (15-17 Jahre) und Yvonne Sievert-Möhle (ab 18 Jahre) in den Einzeldisziplinen Kata und Kumite. Achim und Melvin qualifizierten sich beide in der Kata nach starken Darbietungen für das Finale in ihrer Gruppe. Im Finale belegte Achim als jüngster Starter (8) einen hervorragenden zweiten Platz. Melvin wurde in dieser Gruppe Vierter. Zoe gewann zwei Vorrundenkämpfe in der Kata und zog ins Finale der Mädchen ein. Hier zeigte sie eine saubere Kata und errang den dritten Platz. Im Kumite verlor sie leider die erste Begegnung und schied früh aus. Ebenso erging es Melvin im Kumite. In der Altersklasse 12 bis 14 Jahre traf Mitra in beiden Disziplinen gleich in der ersten Runde auf die spätere Siegerin und musste sich geschlagen geben. Nachdem Simon in der Kata in der ersten Runde ausgeschieden war, gab er im Kumite noch einmal alles und setzte sich in zwei Vorrundenbegegnungen deutlich durch. Im Finale schaffte er es, noch eine Wertung für sich zu verbuchen und wurde zweiter.

Katharina Thoms startete in der Altersklasse 15 bis 17 in Kata. Ein Sieg in der ersten Runde reichte zum Einzug ins Finale. Dort sicherte sie sich mit Heian Godan den 3. Platz. Im Jiyu-Ippon-Kumite verpasste sie den Einzug ins Finale und belegte ebenfalls einen dritten Platz. Yvi startete in der Altersklasse ab 18 Jahren in Kata und Kumite. Für den Einzug ins Kata-Finale reichte ein Sieg in der Vorrunde. Im Finale zeigte sie Sochin und konnte damit den 2. Platz für sich behaupten. Im Kumite erreichte sie nach zwei spannenden Vorrunden das Finale, dass sie mit zwei Waza-Ari (Wertungen) vor Ablauf der regulären Kampfzeit gewann und somit ihren Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigte.

Alle Wettkämpfer waren mit großem Einsatz dabei und konnten Dank der großartigen Unterstützung durch Ralf Matthews, der als Betreuer mitgereist war, gut versorgt in ihre jeweiligen Wettkämpfe starten. Auch wenn es nicht bei allen zu einer Platzierung gereicht hat, sind Trainer und Aktive mit den Leistungen zufrieden und motiviert, weiter fleißig zu trainieren.

Die Bilanz für die KT ist fantastisch: Ein vierter Platz (Melvin), drei dritte Plätze (2x Katharina, 1x Zoe), drei zweite Plätze (Achim, Simon, Yvi) und ein erster Platz (Yvi).

Herzlichen Dank an die mitgereisten Eltern die Daumen drückten und Fotos machten.

 

Spartenfahrt 2012 nach Scharbeutz

Anläßlich des 30jährigen Jubiläums der Karateabteilung der Kaltenkirchener Turnerschaft waren wir mit 30 Teilnehmern im Jubiläumsjahr zur Spartenfahrt nach Schabeutz an die Ostsee gefahren. Drei Tage lang wurde gemeinsam am Strand, im Meer und in der Sporthalle der dortigen Jugendherberge trainiert. Das wärmste Wochenende dieses Sommers kam den Kindern und Jugendlichen dabei sehr entgegen.

Es war viel Zeit, sich auch auf anderen Ebenen zu begegnen. Neben gemeinsamem Training und Spiel gab es zum Beispiel eine Fragestunde zur Kultur des Karate. Die Kinder und Jugendlichen genossen die Übernachtung in der Jugendherberge. Für viele war es die erste Teilnahme an einer solchen Gruppenveranstaltung. Die jungen Assistenztrainer konnten hier ihr Können unter der Leitung von Sensei Knud Möhle und Sensei Yvonne Sievert-Möhle (beide 4. Dan) zeigen und ihr Fähigkeit, Wissen weiterzugeben, unter Beweis stellen.

Die Teilnehmer waren zwischen 6 und 16 Jahren alt. Alle waren sich am Ende einig, dass diese Fahrt im nächsten Jahr wiederholt werden muss. Es war einfach klasse!

Weitere Beiträge...